Blackline Supplements – Suizide Test

Wir sind viel in Foren, Facebookgruppen und auf Instagram aktiv, da fiel uns der Suizide von Blackline Supplements auf. In vielen Foren wurde er mit dem verbotenen Jack3D verglichen und gilt in der Szene als gleichwertig. Blackline Supplements sagte uns bisher noch nichts. Daher haben wir uns vom Supplement Händler unseres Vertrauens mal eine Probe geben lassen. Ob der Blackline Supplements Suizide wirklich dem Jack3d ebenbürtig ist, erfahrt Ihr in unserem Test.

Spart beim Kauf des Suizide Booster 7% mit dem Gutscheincode: PPS7 

 

 Als wir uns die Dose beim Supplement Shop unseres Vertrauens angeschaut haben, dachten wir zunächst dieser Hardcore Booster sei harmlos. Die Dose ist für einen Trainingsbooster der besonders knallt eher harmlos. Keine große Aufschrift und keine bunten Farben. Allerdings wie auch bei vielen Boostern finden wir auf der Dose Sprüche die fast jeder Hardcore Booster auf der Verpackung stehen hat. Wir nennen es gerne "Booster-Eigenschaften die zum Kauf animieren sollen". Der Suizide macht uns durch die Sprüche auf der Verpackung klar, das er über Killer Pumps, mörderische Stärke und paranormalen Fokus verfügt. Ob sich das bewahrheitet geben wir euch gleich in den Inhaltsstoffen bekannt.

Vom Design hat sich Blackline Supplements relativ kühl angestellt. Wir denken aber auch ein optisch harmloser Booster, kann sich als wahrer Schatz erst nach dem Test outen. Von daher sagen wir einfach mal locker weg, das der Suizide Booster von Blackline Supplements vom Design her locker und schlicht ist.

Zum Fassungsvermögen des Suizide Boosters können wir sagen das die Dose 165 Gramm beinhaltet, die ausgelegt ist auf 27 Portionen. Das bedeutet ein Scoop wären etwa round about 6 Gramm.

 

Blackline Supplements Suizide Test Supplements Test 2017 Booster Test Trainingsbooster Test

Blackline Supplements - Suizide Inhaltsstoffe

So, kommen wir mal zu den Inhaltsstoffen. 

Was uns als allererstes ins Auge sticht, ist das uns die vorhandene Proprietary Blend sehr bekannt vorkommt. Woher nur?! Wir haben uns mal schlau gemacht und können sagen das diese Zusammensetzung fast dieselbe ist wie beim Jack3d. Das ist mal was Neues für uns und verwundert uns sehr. 

Die wichtigsten Inhaltsstoffe auf einen Blick:
  •     Beta Alanin, ist eine nicht essentielle Aminosäure. Diese ist für die Herstellung des Carnosin zuständig. Was bewirkt Carnosin? Kurz gesagt, es sorgt dafür das eine Muskelüberlastung und die damit verbundenen Abschwächungen hinausgezögert werden. Es hemmt die Übersäuerung des Muskels

    Wenn in einem Trainingsbooster Beta Alanin vorhanden ist, äußert sich das in einem Kribbeln den Ihr verspührt. 

  • 1,3- Dimethylamylamine HCL, auch bekannt als die Stimulans DMAA, sorgt unter anderem für die Ausschüttung von Dopamin. Das beinhaltende DMAA sorgt für den, wie von Blackline Supplements genannt, paranormalen Fokus und für erhebliche Energie. Allerdings sollte man bei der Dosierung von solchen Stimulanzen wie DMAA vorsichtig sein. Oftmals können bei Überdosierungen heftige Crashs zustande kommen. 
  • Koffein, wär die nächste Stimulans die im Blackline Supplements Suizide vohanden ist. Koffein wirkt erweckend auf uns und trägt zu dem Fokus bei. Wie viel Koffein vorhanden können wir nicht sagen, da der Hersteller die genaue Menge nicht auf der Verpackung preis gibt. Was wir aber sagen können, das es eine ordentliche Dosierung sein muss. Nach der Einnahme war jedenfalls kein Energie Drink mehr notwendig. Wir waren kurz gesagt, hellwach.

    Menschen mit einem empfindlichen Magen sollten den Konsum von diesem Hardcore Booster mit Vorsicht genießen. Koffein kann schon sehr auf den Magen schlagen. 

  • Arginin Alpha-Ketoglutarat, ist eine Aminosäure und sorgt für eine bessere Durchblutung der Muskeln. 
  • Weitere Inhaltsstoffe: Creatine Monohydrat, Schisandra Chinensis (Berry) Extract

Auf den ersten Anschein wirkt die Beschreibung für uns schon okay, obwohl wir natürlich nicht wissen wie viel von jedem Inhaltsstoff vorhanden ist. Es ist halt ein US Booster, bei dem oft der Inhalt verschleiert oder nicht genau genannt wird. Warum wir das sagen, werdet Ihr gleich in der Beschreibung der Suizide Wirkung lesen. 

 

 

 

Wirkung

Zur Wirkung vom Blackline Supplements Suizide können wir sagen, das dieser DMAA Booster absolut knallt. Da wir relativ vorsichtig sind, wenn es um US Booster geht und auch die Wirkung vom alten Jack3D kennen, haben wir uns an die Vorgabe des Herstellers gehalten und 1 Scoop vom Suizide in ein Glas mit 400 ml Wasser aufgelöst.  Anders wie bei den meisten Hardcore Boostern, tritt die Wirkung schon 15-20 Minuten nach der Einnahme ein. Das ist recht früh. Die Wirkung lässt uns zappeln. Wir verspüren den Drang uns zu bewegen. Das ist schon krass. Besonders da wir die Einnahme nach einem acht Stunden-Tag im Büro, vollzogen haben. Wir waren auf deutsch gesagt, geil aufs Training und hatten einfach unnormalen Bock.  Was uns auch beim Training auffiel, wir haben ein starkes Wasserbedürfnis gehabt und ordentlich geschwitzt. Ähnlich wie beim Conqu3r DMHA Edition .    
Pump

Wir waren definitiv überrascht, der Pump des Blackline Supplements Suizide war unnormal krass. Wir verspürten eine starke Anspannung nach unserem Workout. Durch die erhöhte Muskeldurchblutung bemerkten wir, das der Muskel härter war als sonst. 

Für den Pump kloppen wir definitiv 9 von 10 Punkten raus. 

 

Fokus

Wer das Training auf Autopilot absolvieren möchte ist mit dem Suizide Booster definitiv gut aufgestellt. Das Training läuft von Hand. Man blendet die Umgebung aus und kloppt nur noch das Eisen. Der Suizide macht was er soll und knallt in Sachen Fokus ordentlich. 

Für den Fokus hauen wir dafür 9 von 10 Punkten raus. 

 

Kraft und Energie

Wie wir bereits oben schon erwähnten, haben wir nach der Einnahme einen ordentlichen Bewegungsdrang. Wir waren super motiviert und hatten einfach Bock das Eisen zu heben. Diese Wirkung hat auch lange angehalten. Allerdings nach ca. 60 Minuten merkten wir eine Abnahme der Energie. Was natürlich nicht schlimm ist, aber ein Crash/Down kündigt sich dann an. 

Zur Kraft können wir sagen, das es für einen Hardcore Booster absolut normal ist das wir mit den Gewichten Abweichungen (nach oben) von einem Training ohne Trainingsbooster haben. etwas mehr Kraft ist möglich, erwartet allerdings keine Wunder. 

Für die Energie und die Kraft geben wir daher 8 von 10 Punkten. 

Geschmack und Löslichkeit

Wie bei vielen Pre-Workout Booster und insbesondere Hardcore Boostern ist der Geschmack nicht sonderlich überzeugend. Was für uns aber nicht wichtig ist. Ein Booster soll ja auch nicht mit seinem Geschmack überzeugen, sondern eher mit seiner Wirkung. Das merkt man auch beim Suizide. Dieser Hardcore Booster wurde definitiv nicht für ein geschmackliches Feuerwerk ausgelegt. Wir sagen uns da eher Augen zu und runter damit. Getestete Geschmacksrichtung: Death Berry.

Blackline Supplements Suizide Test Supplements Test 2017 Booster Test Trainingsbooster Test Pulver löslichkeit geschmack

 

 

Die Löslichkeit war in Ordnung. Wir haben ein feines Pulver was sich komplett im Glas auflöste. Kein Verklumpen und wenig Absetzung am Glasboden

Wir geben dem Geschmack und der Löslichkeit 6,5 von 10 Punkten.

 

 

 

Crash/Nebenwirkungen

So gut der Blackline Supplements Suizide auch knallt, gibt eine Kehrseite der Medaille. Man merkt bei diesem Booster nach dem Training ein starkes Down. Eine Einnahme sollte daher mit Vorsicht genossen werden. 

Fazit zum Blackline Supplements Suizide Hardcore Booster

Da wir starke Hardcore Booster Fans sind und uns einen Trainingsbooster wünschen der ordentlich knallt, haben wir mit dem Suizide definitv keinen Fehlgriff gelandet. Der Booster scheppert was das Zeug hält, allerdings haut er uns auch durch seinen Crash um. Hardcore Booster Anfänger sollten daher erstmal von diesem Booster Abstand halten. Es ist absolut kein Einsteiger-Produkt. Da würden wir eher zu einem anderen Booster raten. Für die Trainingerfahrenen können wir sagen, geiles Teil. Ihr verspürt ordentlichen Bock auf das Training, der Pump ist heftig und der Fokus lässt euch den Wald beim Baumstamm schleppen, ausblenden. Ihr seid ganz klar im Zombie-Modus. Auch wenn ein Crash die Folge ist, sagen wir, das der Suizide Booster von Blackline Supplements nicht enttäuscht. 

Preislich liegt die 165 Gramm Dose bei ungefähr 40€. Normaler Preis für einen Hardcore Booster. Die Dose ist laut Blackline Supplements auf 27 Portionen ausgelegt und macht daher pro Portion ungefähr 1,48 €. Für diesen Preis und die Leitung des Suizide absolut akzeptabel.

Kleiner Tipp: Es reicht definitiv 1 Scoop a 6 Gramm ca. 15-20 Minuten vor dem Training aus. Eine höhere Dosis kann einen harten Crash auslösen. 

Spart beim Kauf des Suizide Booster 7% mit dem Gutscheincode: PPS7 

Blackline Supplements SUIZIDE Booster

39,90 €
Blackline Supplements SUIZIDE Booster
86

Inhaltsstoffe

9/10

    Wirkung

    9/10

      Preis

      9/10

        Geschmack

        7/10

          Zufriedenheit

          10/10

            Vorteile

            • krasser Fokus
            • heftiger Pump
            • mega Energie
            • gute Löslichkeit

            Nachteile

            • Geschmack könnte besser sein
            • Crash